Wie Verbringt Man Den Zweiten Tag In Marrakesch – Mein Marrakesch Reisetagebuch

Heute habe ich einfach mal ein Marrakesch Reisetagebuch unseres zweiten Tages erstellt, da ich unsere Erfahrungen und Ratschläge mit Dir teilen möchte.

 

 

 

Hast du auch vor nach Marrakesch zu reisen und es ist Dein erstes Mal? Dann schaue Dir mein Marrakesch Reisetagebuch an. Ich hoffe, es wird dir helfen, Marrakesch so zu genießen, wie wir es getan haben.

 

Um ehrlich zu sein, bin ich nicht wirklich Fan des Site-Seeing’s . Aber das bedeutet nicht, dass ich Kultur nicht schätze. Von daher besuchten wir am zweiten Tag die schönsten Orte Marrakesch’s. Doch wenn Du auch wissen möchten, was wir an unserem ersten Tag gemacht haben, dann schaue Dir den vorherigen Post HIER an.

 

Los geht’s, mein Marrakesch Reisetagebuch des zweiten Tages beginnt jetzt:

 

 

 

09:30 bis 10:30: Durch die Souks schlendern:

 

Ein Spaziergang durch die Souks von Marrakesch vor 11 Uhr ist die beste Zeit des Tages. Ich kann es sehr empfehlen, weil es zu dieser Zeit nicht so warm und staubig ist, und man kann die Ruhe genießen, bevor überall Chaos beginnt. Einige der kleinen Läden beginnen gerade, aufzuräumen und langsam zu öffnen. Das erste, was die Männer allerdings machen, ist, Minztee trinken und außerdem hören viele Gebets-Gesänge oder lesen im Koran. Es befinden sich weniger Touristen auf den Straßen, eigentlich fast nur Einheimische. Sie gehen zur Arbeit oder erledigen auch ein paar Einkäufe. Denn sie wissen, wann die richtige Zeit ist.

 

 

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch  Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

 

 

Nach einem köstlichen marokkanischen Frühstück in unserem Riad gingen wir durch die Souks zu der ersten Sehenswürdigkeit, die wir gerne besichtigen wollten. Es war der „Bahia Palast“. Doch auf dem Weg zum Palast sahen wir einen wunderbaren kleinen Laden voller Teekannen und Teegläser. Wir haben dort die typische marokkanische silberne Teekanne und die dazu passenden Teegläser gekauft. Denn seit unserem ersten Tag haben wir uns in den marokkanischen Pfefferminztee verliebt. Deshalb möchten wir uns das nach Hause mitnehmen. Nach der Lampe, die wir gestern Abend gekauft hatten, war dieses ein weiterer Versuch den Preis zu verhandeln und wieder konnten wir nur die Hälfte des Preises runter schlagen.  🙄 

Wie auch immer, unser Kauf sicherte uns, dass wir ein Foto von dem Besitzer des Teekannenladens machen durften. Der alte Mann las ein großes altes Buch und es war einfach ein großartiges Fotomotiv. Deshalb haben wir ihn gefragt. Du musst wissen, die Einheimischen sind sehr empfindlich auf Fotografie. Es kann sein, dass sie, sobald man ohne zu fragen fotografiert, eine Menge Geld verlangen und einen großen Aufstand machen. Also sei vorsichtig!

 

 

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

 

 

10:30 bis 12:30 : Der Besuch des Bahia Palastes

 

Nachdem wir einige Zeit in den Souks der Medina verbracht hatten, gingen wir, auf Grund der Menschenmenge, die dann auf uns einfuhr, zu dem Bahia-Palast mit den versprochenen schönen Gärten, der beeindruckende Architektur und den herrlichen Mosaikfliesen.

Es waren schon recht viele Besucher da, aber nicht zu viele. So konnten wir diesen Ort einigermaßen genießen. Der Eintritt betrug 10 Marokkanische Dirham. Das sind ungefähr 0,90 €. Meiner Meinung nach ist dieser Preis, für dieses erstaunliche Beispiel an marokkanischer Architektur und Designs, total angemessen. Wenn ich mir nach dieser Reise nur über eines sicher sein sollte, dann wäre es, dass die Marokkaner verdammt gute Architekten sind.

Versteckt zwischen des alten und verlassenen Mellah-Viertels, der Medina und des Kasbah-Viertels liegt überraschend der Bahia-Palast, dessen Gärten Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurden. Nach dem, was uns gesagt wurde, war es der größte Palast dieser Zeit und wurde über einen Zeitraum von 15 Jahren von zwei verschiedenen Männern in verschiedenen Stadien gebaut.

 

 

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch  Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch  Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

 

 

Der Bau des Palastes wurde von Si Moussa veranlasst, er hat den ursprünglichen Palast erbaut. Da es von zwei verschiedenen Männern über eine so lange Zeit gebaut wurde, wirkt der Grundriss eher unregelmäßig im Vergleich zu anderen Palästen dieser Art. Trotzdem verfügt der Palast über einen zwei Hektar großen Garten, raumhohe Fliesen und komplizierte Details und Schnitzereien, das den traditionellen marokkanischen Architekturstil entspricht und von Handwerkern aus Fes hergestellt wurden.

 

 

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch  Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

 

 

Wir haben nicht sehr viel Zeit hier verbracht. Es waren nur 2 Stunden, was aber auch mehr als genug war. Aber, wenn Du Marrakech erkunden willst, solltest Du auf jeden Fall, hier vorbei schauen und ein Tipp, nehme Dir einen Fremdenführer, um die ganze Geschichte dieses Ortes zu erfahren.

 

 

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch  Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

 

 

12:30 bis 13:00 Durch „Mellah“ das jüdische Viertel in Marrakesch gehen

 

Marrakeschs reiche Geschichte umfasst eine lange Zeit arabischer und jüdischer Gemeinschaften, die sich gegenseitig akzeptieren und gemeinsam lebten und arbeiteten, um ihren jeweiligen Unternehmen zum Erfolg zu verhelfen. Die „Mellah“ nennte man das Viertel, in dem die jüdische Gemeinde residierte. In ganz Marokko blühten die sogenannten Mellahs auf und es wurden kleine Städte innerhalb der Städte.

 

 

 

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch  Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

 

 

Die Mellah in Marrakesch, die ihren Höhepunkt im 16. Jahrhundert erreichte, umfassten  Bäcker, Juweliere, Schneider, Zuckerhändler, Handwerker, Märkte,  große Brunnen und Synagogen.

Heutzutage ist leider der größte Teil der jüdischen Präsenz verschwunden. Es sind nur noch etwa 250 Juden in Marrakesch, aber man kann immer noch die Ladenfronten und großen Bazare sehen.

In der Mellah ist noch immer die Lazama Synagoge in Betrieb, die für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

 

 

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch  Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

 

 

13:00 bis 14:00 Den El Badi Palast besuchen

 

Leider hat der Palast El Badi in Marrakesch, wie so viele historische Gebäude, im Laufe der Jahre nicht überlebt. Seine Ruinen sind nur noch eine Erinnerung an die Kriege, die geführt wurden. Doch während man durch die Ruinen geht, kann man noch einen Eindruck davon bekommen, wie großartig dieser Palast einst war.

Ahmad al-Mansur wurde 1578 während der Herrschaft der Saadi Dynastie zum Sultan von Marokko ernannt. Seine Herrschaft dauerte bis zu seinem Tod 1603. Zur Feier ihres Sieges in der Schlacht der „Drei Könige“ wurde der El Badi Palast 1578 in Auftrag gegeben und erbaut. Es dauerte ungefähr fünfundzwanzig Jahre, bis der gewaltige Palast fertig gestellt wurde. Der Reichtum und die Dekorationen dieses Palastes waren so überwältigend, dass Alaouite Sultan Mawlay Ismail zwölf Jahre brauchte, um ihn zu zerstören. Mawlay nutzte die Stücke aus dem El-Badi-Palast, um in Meknes seinen eigenen Palast zu errichten, und ließ nur die Hülle des Palastes zurück, die zu einem historischen Wahrzeichen in Marrakesch geworden ist.

 

 

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch  Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

 

 

15:00 bis 16:30 Durch das Kasbah-Viertel zur Moschee el Mansour schlendern

 

In dem Kasbah-Viertel haben wir direkt vor der beeindruckenden Minarett der Moschee el Mansour zu Mittag gegessen. Wir fanden ein wirklich schönes und gutes Restaurant namens „Zeitoun Cafe“.

Das Essen war köstlich. Es gab leckere gemischte Salate, Quinoasalat und Ziegenkäse Pasteten. Wunderbare Tagines, Couscous und herzhaft-süße Kuchen, die auf der Terrasse serviert werden, zusammen mit der abenteuerlichen Optionen wie Kamelfleisch-Tanjia, die Spezialität des Cafés. Alles sehr frisch und die Mischung aus Kräutern und Gemüse war köstlich. Der Service war aufmerksam, aber entspannt und sympathisch. Sie haben außerdem einen schönen Panoramablick auf die Straße und die Mansour-Moschee.

 

 

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch  Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

 

 

16:30 bis 17:00 Die Saadier-Gräber entdecken

 

Nach dem Mittagessen gingen wir zu den Saadier-Gräbern, die neben der Mansour Moschee liegen. An diesem Ort findest Du die Gräber von sechzig Mitgliedern der Saadia-Familie aus der Zeit des Sultan Al Mansour. Diese Gräber waren unter der Erde verschollen und 1917 wieder entdeckt und komplett freigelegt.
Heute ist es eine Hauptattraktion wegen der Schönheit ihrer Dekoration. Es ist definitiv ein Muss, wenn Du in Marrakech bist.

Der Saadier Sultan Ahmed Al Mansour Ed Dahbi scheute keine Kosten für sein Grab. Er importierte italienischen Carrara-Marmor und wabenförmige Muqarnas (dekorative Stuckarbeiten) aus reinem Gold, um die Kammer der 12 Säulen zu einem angemessen glorreichen Mausoleum zu machen.

 

Al Mansour starb im Jahr 1603 in Pracht. Doch ein paar Jahrzehnte später mauerte der Alawiten Sultan Moulay Ismail die Saaditen Gräber zu, um seinen Vorgänger außer Sicht und Geist zu halten. Nur durch eine kleine Passage in der Monsour Moschee zugänglich, wurden die Gräber von allen außer den Störchen vernachlässigt, bis sie 1917 durch Luftaufnahmen wieder entdeckt wurden.

Der Eintritt beträgt 10 Marokkanische Dirham und es ist täglich von 09:00 bis 16:45 Uhr geöffnet. Du benötigst nicht länger als eine Stunde, um alles zu sehen und zu fotografieren. Es ist eine kleine, aber schöne Lage.

.

 

 

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch  Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

 

 

17:00 bis 18:00 Auf dem Weg zurück zu unserem Riad

 

Wir gingen durch diesen wunderschönen alten Torbogen neben der Mansour-Moschee und Daniell wollte noch gerne ein Foto, sobald ein Einheimischer durchging, schießen. Also haben wir dort noch ein wenig gewartet und voila, er hat seinen Schuss bekommen. Wie Du unten sehen kannst (aber, ein kleiner Tipp, öffne niemals Deine Analog-Kamera, ohne sie zurückzuspulen …)  🙄 

Fast überall wirst Du so schöne Situationen und Fotomotive finden, die Du wirklich gerne fotografieren würdest. Aber wie ich es schon erwähnte, sei vorsichtig, respektiere die Einheimischen und frage sie freundlich.

 

 

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

 

 

19:30 bis 20:00 Auf dem Weg zum Restaurant in der Nähe des Jaama el Fna Platzes

 

Nach einer kleinen Pause in unserem Riad und einem dringend benötigten „Frisch Machen’s“ gingen wir zum Abendessen. Auf dem Weg zum Restaurant, wo wir zuvor einen Tisch auf der Dach-Terasse reserviert hatten, überquerten wir einen Nebenplatz, der sich neben dem Jaama el Fna Platzes befand. Dieser war nicht weniger mit Menschen gefüllt als der Jaama el Fna. Vielleicht sogar mehr …  😆 

 

 

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

 

 

20:00 bis 21:30 Auf der Dach-Terasse des Restaurants „Cafe des èpices“

 

Gelegen an dem kleinen Neben-Platz ‚Rabha Qdima‘ in Mitten der Souks, ist dies ein perfekter Ort, um während des Sonnenuntergangs zu Abend zu essen. Entweder auf der Terrasse, im ersten Stock oder auf dem Dach. Jeder Spot bietet einen tollen Blick auf den belebten Markt.

Neben der Qualität des Essens und dem Service ist das Interieur etwas, das ich am wichtigsten finde, wenn ich irgendwo zu Mittag oder zu Abend essen möchte. Ich mag es, wie das Café Des Epices dir das Gefühl gibt, in Marrakesch zu sein. Die Wände, die typischen Berber-Kissen und die Möbel sind eine großartige Kombination.

Also, wenn Du den Tag in den Souks ausklingen lassen möchtest, vergesse nicht, die Tajine im „Café des èpices“ zu probieren!

 

 

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch  Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

 

 

21:30 bis 22:00 Auf dem Weg zurück zu unserem Riad

 

 

Sehr zu empfehlen ist die Zeit, wenn die Sonne untergegangen ist und jeder, sogar die Locals am essen sind, besonders während des Ramadan. Dies ist die beste Zeit, um eine Art Ruhe und Zufriedenheit in den Souks vorzufinden. Da alle sich freuen, dass sie endlich etwas essen und trinken können und dieses wird dann auch wirklich zelebriert.

Ich liebte es zu sehen, wie die Locals ihr Essen genießen. Denn nach einem ganzen Tag ohne Essen und Trinken schätzen sie es einfach um so mehr. Es ließ mich über die Bedeutung von Ramadan nachdenken. Da es mir irgendwie logisch erschien. Denn wir leben so im Überfluss, dass wir eigentlich gar nichts mehr würdigen bzw. fühlen. Wann hattest du das letzte Mal wirklich ein Gefühl des Hungers (außer wenn Du regelmäßig fastest)?  Ich glaube, machmal sollte man hin und wieder versuchen alles herunter zufahren, um diese Grundliegenden Dinge, wie Essen und Trinken wieder schätzen zu können. Für die Muslime ist das nicht einfach nur eine Übung im Fasten während des Tages und ein Festschmaus während der Nacht zu halten, es ist viel mehr eine spirituelle Entgiftung. Beim Fasten geht es nicht nur darum, den Körper Nahrung und Wasser zu verweigern. Es beinhaltet auch die schwierigere Herausforderung der Vermeidung von schlechten Sprechens, Argumentierens, Verlust des Temperaments und böswilligen Verhaltens. Der ganze Sinn des Fastens besteht darin, Unterwerfung unter Gott zu demonstrieren und den Geist auf eine spirituelle Ebene gerichtet zu halten.

Was sind die Vorteile von Ramadan? Man übt sich in Geduld und Barmherzigkeit, was, wenn wir ehrlich sind, alle mehr, in diesen stressigen Zeiten, benötigten. Ramadan wird als eine einmonatige Schule angesehen, in der die Absolventen mit einem ausgeprägten Selbstbeherrschungsgefühl bereichert werden.

 

 

Wie verbringt man den zweiten Tag in Marrakesch - Mein Marrakesch Reisetagebuch

 

 

In diesem Sinne möchte ich diesen Beitrag mit einem Gedanken beenden, den ich jetzt gerade in meinem Kopf habe (ich kann Dir nicht sagen warum):

Freundschaft ist selbstlose Liebe, Fürsorge, Respekt und Ehre, keine lohnende Gelegenheit.

Also lasst uns die guten Dinge einfach mehr wertschätzen!!!

(Ich hoffe, dass mein Marrakesch Reisetagebuch für Dich nicht zu langwierig geworden ist … 🙄 )

Ich wünsche Dir ein wundervolles und friedliches Wochenende,

Katy

 

 

Das weiße Kleid in meinem Marrakesch Reisetagebuch ist von Primkie.
Sorry, aber ich habe es nicht mehr im Netzt gefunden. Deshalb habe ich ein anderes weißes Kleid herausgesucht. Schaue Dir das wunderschöne Kleid HIER an und wenn Du es kaufen möchtest. Nimm meinen 10% Discount Code „look2ocean10“, plus Sommerschlussverkauf bekommst Du dieses Kleid für eine kleinen Taler. 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.