Der botanische Garten – Natur kommt niemals aus der Mode

Warum ist der botanische Garten in Mauritius einen Ausflug wert?

Weil die Natur niemals aus der Mode kommt.

 

Vor einiger Zeit sind mir mal wieder diese Fotos, aus dem Botanischen Garten von Sir Seewoosagur, den wir während unseres Urlaubs in Mauritius besuchten, in die Hände gefallen.

Eine tolle Erinnerung, die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Der Botanische Garten ist ein wunderbarer Ort und beherbergt eine unglaubliche Vielfalt an tropischen Pflanzen und alten Gebäuden aus der Kolonialzeit.

 

Ich würde sagen, es ist ein kleines Stück vom Paradies!

 

Man wird überwältigt von der erstaunlichen Sammlung der 85 verschiedenen Palmen-Arten, wie Flaschenpalmen, Königspalmen bis hin zu der Talipot-Palmen, die nur alle 40 Jahre blühen und danach wieder sterben!

Der botanische Garten, offiziell bekannt als „Sir Seewoosagur Botanischer Garten“, befindet sich in der Nähe von Port-Louis im Bezirk Pamplemousse.

 

Vor fast 300 Jahren eröffnete der Garten zunächst als privater Garten des französischen Gouverneurs von Mauritius.

Es gibt endlose Hektar Land und es kann normalerweise einige Tage dauern, um den ganzen Garten zu entdecken. Wir verbrachten damals nur einige Stunden, um die exotische Fauna und Flora zu erkunden. Was meiner Meinung auch ausreichend war, um einen Eindruck zu erhalten. 

 

Der botanische Garten - Natur kommt niemals auf der Mode  Der botanische Garten - Natur kommt niemals auf der Mode

 

Ein Highlight ist die reichlich vorhandene Tierwelt, wie zum Beispiel die karminroten Farbtöne des Mascarene Fody, freilaufende Gänse, bis hin zu Hirschen und riesiger Aldabra Schildkröten.

 

Der botanische Garten - Natur kommt niemals auf der Mode

Der botanische Garten - Natur kommt niemals auf der Mode 

 

Der Franzose Nicolas de Cere übernahm dieses Stück Land von Monsieur Poivre und gestaltete bzw. veranlasste in einer Zeit von 40 Jahren den Bau von Gassen, Teichen, Bänken und Brücken.

 

Der botanische Garten - Natur kommt niemals auf der Mode  Der botanische Garten - Natur kommt niemals auf der Mode  

 

 

Du wirst dort viele unterschiedliche Gärten vorfinden, doch das Herzstück der Gärten ist ein Teich, der mit riesigen Seerosen gefüllt ist.

Ihr Durchmesser kann 3 Meter erreichen! Junge Blätter tauchen als zerknitterte Bälle auf und entfalten sich in der klassischen Tee-Tray-Form bis zu 2-3m und das nur in einer Zeit von einigen Stunden. Die Blumen in der Mitte der riesigen Blätter öffnen sich einen Tag und schließen sich am Abend wieder.

 

Der botanische Garten - Natur kommt niemals auf der Mode

Der botanische Garten - Natur kommt niemals auf der Mode

 

Der botanische Garten von Mauritius liegt etwa 10 km nordöstlich von Port Louis und 15 Autominuten von der Nordküste entfernt. Es ist von der Autobahn aus gut ausgeschildert.

Das Parken auf dem offiziellen Parkplatz ist kostenlos.

Achtung…! Es gibt dort einige „Parkbegleitern“, die Euch prompt gegen eine Gebühr irgendwo anders hin bringen könnten.

 

Der botanische Garten - Natur kommt niemals auf der Mode  Der botanische Garten - Natur kommt niemals auf der Mode

 

So…genug erzählt, besser Ihr geht einfach selbst auf Entdeckungstour im ältesten und hübschesten botanischen Garten von Mauritius. Falls Du diese wundervolle Insel mal besuchen solltest. Diese Destination kann ich wirklich wärmsten empfehlen!!!

Genießt Eure Zeit und Ausflüge egal wo Ihr seit! Es kann auch einfach in der freien Natur in Eurer Umgebung sein, wo immer Ihr Euch befindet, es gibt immer etwas interessantes zu entdecken!

Denn Du weißt ja…“Die Natur kommt niemals aus der Mode!“  😉 

 

Bis zum nächsten Mal, Ihr Lieben!

Katy

 

Photos von  Daniell Bohnhof Photography
Text und Styling von Look2:ocean
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.